Dr. Barbara Neumann

Dr. Barbara Neumann

Ehemalige Mitarbeiter/innen

Coastal Risks and Sea-Level Rise Research Group

Barbara Neumann hat an der Universität des Saarlandes und der Simon Fraser University in Vancouver/Burnaby (Kanada) Geographie studiert und 2002 in Saarbrücken in Geographie promoviert. In den folgenden Jahren war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Physische Geographie und Umweltforschung der Universität des Saarlandes sowie als freiberufliche Gutachterin tätig. 2010 wechselte sie zur Arbeitsgruppe Meeresspiegelanstieg und Küstengefährdung am Geographischen Institut der Universität Kiel und erhielt 2012 eine 5-jährige Projektförderung des Exzellenzclusters „Ozean der Zukunft" in Kiel zum Thema „Nachhaltige Entwicklung und Governance von Küstenräumen". Seit Juni 2017 ist Barbara als Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Ocean Governance am Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) in Potsdam tätig.

Ihre Forschungsinteressen liegen in der Analyse, Bewertung und Governance von Mensch-Umwelt-Systemen in Küsten- und Meeresgebieten in Bezug auf nachhaltige Entwicklung und globale Veränderungsprozesse, sowie in der Betrachtung von Land-Meer-Interaktionen.

 

NEUMANN, B., OTT, K. and R. KENCHINGTON (2017): Strong sustainability in coastal areas: a conceptual interpretation of SDG 14. doi:10.1007/s11625-017-0472-y. URL: http://rdcu.be/vEU6
SCHMIDT, S., NEUMANN, B., WAWERU, Y., DURUSSEL, C., UNGER, S. and M. VISBECK (2017): SDG14 Conserve and sustainably use the oceans, seas and marine resources for sustainable development. In: A Guide to SDG Interactions: from Science to Implementation. D. J. Griggs, M. Nilsson, A.-S. Stevance and D. McCollum (eds.). Paris, International Council for Science: 174-218. URL: https://www.icsu.org/publications/a-guide-to-sdg-interactions-from-science-to-implementation
SZABO, S., NICHHOLS, R.J., NEUMANN, B., RENAUD, F.G., MATTHEWS, Z., SEBESVARI, Z., AGHAKOUCHAK, A., BALES, R., RUKTANONCHAI, C.W., KLOOS, J., FOUFOULA-GEORGIOU, E., WESTER, P., NEW, M., RHYNER, J. and C. HUTTON (2016): Making SDGs Work for Climate Change Hotspots. In: Environment: Science and Policy for Sustainable Development 58 (6), p. 24-33. doi:10.1080/00139157.2016.1209016.
NEUMANN, B., VAFEIDIS, A.T., ZIMMERMANN, J. and R. J. NICHOLLS (2015): Future Coastal Population Growth and Exposure to Sea-Level Rise and Coastal Flooding - A Global Assessment. In: PLoS ONE 10(3):e0118571.doi:10.1371/journal.pone.0118571
PRAGER, K., NIENABER, B., NEUMANN, B. and A. PHILLIPS (2015): How should rural policy be evaluated if it aims to foster community involvement in environmental management? In: Journal of Rural Studies 37, S. 120-131. doi:10.1016/j.jrurstud.2014.12.006
BROWN, S., NICHOLLS, R.J., WOODROFFE, C.D., HANSON, S., HINKEL, J., KEBEBE, A.S., NEUMANN, B. and A.T. VAFEIDIS (2013): Sea-level rise impact and responses: A global perspective. In: FINKL, C. (ed.): Coastal Hazards. Coastal Research Library, Springer, Volume 6, S. 117-150.
HOUGHTON, K.J., VAFEIDIS, A.T., NEUMANN, B. and A. PROELSS (2010): Maritime boundaries in a rising sea. In: Nature Geoscience 3, S. 813–816.
VISBECK, M., KRONFELD-GOHARANI, U., NEUMANN, B., RICKELS, W., SCHMIDT, J., VAN DOORN,E., MATZ-LÜCK, N. and A. PROELSS (2014): A Sustainable Development Goal for the ocean and coasts: Global ocean challenges benefit from regional initiatives supporting globally coordinated solutions. In: Marine Policy 49, S. 87–89.
VISBECK, M., KRONFELD-GOHARANI, U., NEUMANN, B., RICKELS, W., SCHMIDT, J., VAN DOORN, E., MATZ-LÜCK, N., OTT, K. and M.F. QUASS (2014): Securing blue wealth: The Need for a Special Sustainable Development Goal for the Ocean and Coasts and for Future Ocean Spatial Planning. In: Marine Policy 48, S. 184-191.
VISBECK, M., KRONFELD-GOHARANI, U., NEUMANN, B., RICKELS, W., SCHMIDT, J. and E. VAN DORRN (2013): Establishing a Sustainable Development Goal for Oceans and Coasts to Face the Challenges for Our Future Ocean. Kiel Working Papers, No. 1847, June 2013, Kiel Institute for the World Economy, Germany. URL: http://www.ifw-members.ifw-kiel.de/publications/establishing-a-sustainable-development-goal-for-oceans-and-coasts-to-face-the-challenges-of-our-future-ocean/KWP_1847.pdf.
NEUMANN, B. and J. KUBINIOK (2011): Die Böden der Großregion. GR-Atlas, University of Luxemburg, Luxemburg. Available from: http://geow.uni.lu/joomla/index.php/de/
NEUMANN, B. (2013): New affiliated project: Coastal Sustainability and Governance. In: LOICZ Inprint 2013(2), S. 16-19. ISSN 2070-2000
NEUMANN, B., LÜTZ, M., SCHÜPBACH, B. and E. SZERENCSITS (2009): Spatial modelling for the development of agri-environmental programs. In: Regional Environmental Change 9 (3), S. 197-207. doi:10.1007/s10113-009-0090-z.
BACKES, N., KUBINIOK, J., KÜHNE, O. and B. NEUMANN (2008): Zum Regionalklima im Saarland. In: Delattinia 34, S. 147–177.
BARTH, B., NEUMANN, B. and J. KUBINIOK (2007): Quantifizierung und Bewertung des diffusen und punktuellen Stickstoffeintrags in Oberflächengewässer. In: Wasser & Abfall 4(2007),S. 40-44.
KUBINIOK, J., BARTH, B. and B. NEUMANN (2004): Établissement du bilan des entrées d'éléments nutritifs dans les eaux des bassins versants agricoles du Saarland sur la base de données existantes. In: Mosella Tome XXiX 3–4, S. 113–121.
NEUMANN, B. (2002): Erfassung des nutzungsbedingten Nitrataustrages landwirtschaftlich genutzter Böden und GIS-gestützte Modellierung des standörtlichen Nitratverlagerungsrisikos - Ein Beitrag zum integrierten Gewässerschutz. Dissertation, Saarland University, Saarbrücken, Germany. URL: scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2003/84/
BRUCH, I., KUBINIOK, J., NEUMANN, B. and A. SIEGL (2000): Wasser- und Nährstoffhaushalt im Einzugsgebiet kleiner Fließgewässer auf repräsentativen Flächen im ländlichen Raum des Saarlandes als Grundlage für angepasste kommunale Abwasser- und Regenwasserbehandlungskonzepte – WUNEF. Report. URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-855, URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2003/85/.
KUBINIOK, J. and B. NEUMANN (1998): Stickstoffdynamik landwirtschaftlicher Kulturböden: Vergleich verschiedener Anbaumethoden und Möglichkeiten zur Ausweisung von Flächen unterschiedlichen Nitratauswaschungspotentials. In: Saarbrücker Geographische Arbeiten 44, S. 81-97, Department of Geography, Saarland University, Saarbrücken.

Sea-Level Rise - Coastal Impact and Vulnerability Analysis

NEUMANN, B., VAFEIDIS, A.T., ZIMMERMANN, J. and R. J. NICHOLLS (2015): Future Coastal Population Growth and Exposure to Sea-Level Rise and Coastal Flooding - A Global Assessment. In: PLoS ONE 10(3):e0118571.doi:10.1371/journal.pone.0118571
BROWN, S., NICHOLLS, R.J., WOODROFFE, C.D., HANSON, S., HINKEL, J., KEBEBE, A.S., NEUMANN, B. and A.T. VAFEIDIS (2013): Sea-level rise impact and responses: A global perspective. In: FINKL, C. (ed.): Coastal Hazards. Coastal Research Library, Springer, Volume 6, S. 117-150.
HOUGHTON, K.J., VAFEIDIS, A.T., NEUMANN, B. and A. PROELSS (2010): Maritime boundaries in a rising sea. In: Nature Geoscience 3, S. 813–816.

Coastal Sustainability and Governance

NEUMANN, B., OTT, K. and R. KENCHINGTON (2017): Strong sustainability in coastal areas: a conceptual interpretation of SDG 14. doi:10.1007/s11625-017-0472-y. URL: http://rdcu.be/vEU6
SCHMIDT, S., NEUMANN, B., WAWERU, Y., DURUSSEL, C., UNGER, S. and M. VISBECK (2017): SDG14 Conserve and sustainably use the oceans, seas and marine resources for sustainable development. In: A Guide to SDG Interactions: from Science to Implementation. D. J. Griggs, M. Nilsson, A.-S. Stevance and D. McCollum (eds.). Paris, International Council for Science: 174-218. URL: https://www.icsu.org/publications/a-guide-to-sdg-interactions-from-science-to-implementation
SZABO, S., NICHHOLS, R.J., NEUMANN, B., RENAUD, F.G., MATTHEWS, Z., SEBESVARI, Z., AGHAKOUCHAK, A., BALES, R., RUKTANONCHAI, C.W., KLOOS, J., FOUFOULA-GEORGIOU, E., WESTER, P., NEW, M., RHYNER, J. and C. HUTTON (2016): Making SDGs Work for Climate Change Hotspots. In: Environment: Science and Policy for Sustainable Development 58 (6), p. 24-33. doi:10.1080/00139157.2016.1209016.
VISBECK, M., KRONFELD-GOHARANI, U., NEUMANN, B., RICKELS, W., SCHMIDT, J., VAN DOORN,E., MATZ-LÜCK, N. and A. PROELSS (2014): A Sustainable Development Goal for the ocean and coasts: Global ocean challenges benefit from regional initiatives supporting globally coordinated solutions. In: Marine Policy 49, S. 87–89.
VISBECK, M., KRONFELD-GOHARANI, U., NEUMANN, B., RICKELS, W., SCHMIDT, J., VAN DOORN, E., MATZ-LÜCK, N., OTT, K. and M.F. QUASS (2014): Securing blue wealth: The Need for a Special Sustainable Development Goal for the Ocean and Coasts and for Future Ocean Spatial Planning. In: Marine Policy 48, S. 184-191.
VISBECK, M., KRONFELD-GOHARANI, U., NEUMANN, B., RICKELS, W., SCHMIDT, J. and E. VAN DORRN (2013): Establishing a Sustainable Development Goal for Oceans and Coasts to Face the Challenges for Our Future Ocean. Kiel Working Papers, No. 1847, June 2013, Kiel Institute for the World Economy, Germany. URL: http://www.ifw-members.ifw-kiel.de/publications/establishing-a-sustainable-development-goal-for-oceans-and-coasts-to-face-the-challenges-of-our-future-ocean/KWP_1847.pdf.
NEUMANN, B. (2013): New affiliated project: Coastal Sustainability and Governance. In: LOICZ Inprint 2013(2), S. 16-19. ISSN 2070-2000

Verschiedenes

NEUMANN, B. and J. KUBINIOK (2011): Die Böden der Großregion. GR-Atlas, University of Luxemburg, Luxemburg. Available from: http://geow.uni.lu/joomla/index.php/de/
NEUMANN, B., LÜTZ, M., SCHÜPBACH, B. and E. SZERENCSITS (2009): Spatial modelling for the development of agri-environmental programs. In: Regional Environmental Change 9 (3), S. 197-207. doi:10.1007/s10113-009-0090-z.
BACKES, N., KUBINIOK, J., KÜHNE, O. and B. NEUMANN (2008): Zum Regionalklima im Saarland. In: Delattinia 34, S. 147–177.
BARTH, B., NEUMANN, B. and J. KUBINIOK (2007): Quantifizierung und Bewertung des diffusen und punktuellen Stickstoffeintrags in Oberflächengewässer. In: Wasser & Abfall 4(2007),S. 40-44.
KUBINIOK, J., BARTH, B. and B. NEUMANN (2004): Établissement du bilan des entrées d'éléments nutritifs dans les eaux des bassins versants agricoles du Saarland sur la base de données existantes. In: Mosella Tome XXiX 3–4, S. 113–121.
NEUMANN, B. (2002): Erfassung des nutzungsbedingten Nitrataustrages landwirtschaftlich genutzter Böden und GIS-gestützte Modellierung des standörtlichen Nitratverlagerungsrisikos - Ein Beitrag zum integrierten Gewässerschutz. Dissertation, Saarland University, Saarbrücken, Germany. URL: scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2003/84/
BRUCH, I., KUBINIOK, J., NEUMANN, B. and A. SIEGL (2000): Wasser- und Nährstoffhaushalt im Einzugsgebiet kleiner Fließgewässer auf repräsentativen Flächen im ländlichen Raum des Saarlandes als Grundlage für angepasste kommunale Abwasser- und Regenwasserbehandlungskonzepte – WUNEF. Report. URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-855, URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2003/85/.
KUBINIOK, J. and B. NEUMANN (1998): Stickstoffdynamik landwirtschaftlicher Kulturböden: Vergleich verschiedener Anbaumethoden und Möglichkeiten zur Ausweisung von Flächen unterschiedlichen Nitratauswaschungspotentials. In: Saarbrücker Geographische Arbeiten 44, S. 81-97, Department of Geography, Saarland University, Saarbrücken.

Dr. Barbara Neumann

Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung / Institute für Advanced Sustainability Studies (IASS)

Berliner Straße 130

14467 Potsdam

 

Barbara.Neumann@iass-potsdam.de

www.iass-potsdam.de

Nachhaltigkeit und Governance von Küsten

Ein sozial-ökologischer Ansatz zur regionalen und globalen Bewertung der Nachhaltigkeit und Governance von Küstenregionen
Dieses Projekt beschäftigt sich mich mit Fragen der Nachhaltigkeit und Governance von Küstenräumen unter Berücksichtigung von Umwelt- und Klimawandel. Ziel des Projektes ist es, auf Basis von Fallstudien und weitergehenden Kontextforschungen ein Bewertungswerkzeug zu entwickeln, dass den aktuellen und zukünftigen Zustand von Küstenregionen erfassen und Defizite im Bereich Nachhaltigkeit und Governance aufdecken kann. Methodisch werden hier sozialwissenschaftliche Methoden zur partizipativen Wissensgenerierung und Modellierung mit GIS-basierten Raum- und Multikriterienanalysen gekoppelt.
|Weitere Informationen...

 

FORESIGHT – Globale Abschätzung der Bevölkerungsentwicklung im Küstenraum

Im Rahmen dieses Projektes, welches von der Britischen Regierung als Beitrag zum Foresight Projekt „Migration and Global Environmental Change“ in Auftrag gegeben worden war, wurde eine Einschätzung der Bevölkerungsentwicklung in der niedrig-gelegenen Küstenzone (low-elevation coastal zone LECZ) und der 100-jährigen Sturmflutzone vorgenommen. Die Bestandsaufnahmen und Projektionen wurden mittels räumlichen Analysen auf Basis öffentlich zugänglicher Datengrundlagen und unter Anwendung von Szenarien zum Meeresspiegelanstieg und zur sozio-ökonomischen Entwicklung durchgeführt. Globale Raumdaten wie digitale Höhenmodelle (SRTM30 Enhanced Global Map, GETOPO30), Bevölkerungsmodelle (GRUMP Alpha), Daten zur räumlichen Erstreckung urbaner Gebiete (MODIS 500-m Map of Global Urban Extent) wurden mit nationalen demographischen Daten der Vereinten Nationen zu Bevölkerungswachstum und Urbanisierung (World Population Prospects, World Urbanization Prospects) gekoppelt und analysiert. Basierend auf den sozio-ökonomischen Szenarien und empirischen Annahmen zur Entwicklung der Küstenbevölkerung wurden Projektionen der zukünftigen Küstenbevölkerung für die Jahre 2030 und 2060 entwickelt, wobei urbane Gebiete und Küstenbereiche in Abgrenzung zu nicht-urbanen Gebieten und dem Hinterland differenziert betrachtet wurden.
Mit dieser Studie wurde ein neuer Basisdatensatz mit nationalen, regionalen, kontinentalen und globalen Zahlen zur Bevölkerungsentwicklung in der LECZ und in der 100-jährige Sturmflutzone entwickelt, der es erlaubt, Regionen mit hohem Bevölkerungswachstum und besonderer Exposition in Bezug auf Meeresspiegelanstieg und Überflutungen zu identifizieren.


Weitere Angaben zur den durchgeführten Analysen, den verwendeten Eingangsdaten und Methoden sowie den Ergebnissen der Studie sind folgenden Publikationen zu entnehmen:


NEUMANN, B., VAFEIDIS, A.T., ZIMMERMANN, J. and R.J. NICHOLLS (2015): Future Coastal Population Growth and Exposure to Sea-Level Rise and Coastal Flooding - A Global Assessment. In: PLoS ONE 10(3):e0118571.doi:10.1371/journal.pone.0118571

 

BROWN, S., NICHOLLS, R.J., WOODROFFE, C.D., HANSON, S., HINKEL, J., KEBEDE, A.S., NEUMANN, B. and A.T. VAFEIDIS (2013): Sea-level rise impact and responses: A global perspective. In: Finkl C. (Ed) Coastal Hazards. Coastal Research Library, Vol. 6, Springer-Verlag, S. 117-150.

 

Maritime boundaries and sea-level rise

Die Fragestellung dieser Studie berührt ein Randthema in Bezug auf den Klimawandel, und zwar die Frage der möglichen Auswirkungen des Meeresspiegelanstiegs auf die Abgrenzung von Meeresgrenzen wie der Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ). Innerhalb seiner AWZ hat ein Küstenstaat das alleinige Recht zur Nutzung der Ressourcen und verfügt darüber hinaus über gewisse Hoheitsbefugnisse. Die Veränderung bzw. Rückverlagerung von Küstenlinien durch Überflutung und Küstenerosion von Küstenniederungen und vorgelagerten territorialen Inseln kann signifikante Modifizierungen der Basislinien mit sich bringen, die zur Abgrenzung der Hoheitsgewässer und der AWZ herangezogen werden. Dies könnte die Ausdehnung der Rechtszonen im Meer sowie die Abgrenzungen maritimer Grenzen zwischen Küstenstaaten unter Umständen deutlich verändern und damit Konflikte hinsichtlich der Nutzung der marinen Ressourcen oder der Ziehung von Grenzen in umstrittenen Gebieten fördern.
Diese Fallstudie zeigt auf, wie kritisch Veränderungen in den Umweltbedingungen, hervorgerufen durch den antizipierten Meeresspiegelanstieg, in Bezug auf die Ziehung von Meeresgrenzen und die Abgrenzung von Hoheitsgebieten sein können, und dass aus rechtlicher Sicht starke Unsicherheiten bestehen. Die Veränderungen der Küstenlinien hat unter Umständen nicht nur Auswirkungen auf die Abgrenzung maritimer Rechtszonen, sondern auch auf die damit verbundenen Rechte und Pflichten in Bezug auf die Nutzung der Ressourcen beispielsweise innerhalb der AWZ.

HOUGHTON, K.J., VAFEIDIS, A.T., NEUMANN, B. and A. PROELSS (2010): Maritime boundaries in a rising sea. In: Nature Geoscience 3(12), S. 813-816.