Sinja Dittmann

Angegliederte Wissenschaftler/innen

Coastal Risks and Sea-Level Rise Research Group

Sinja hat Umweltgeographie und Management an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel studiert und fokussierte sich hierbei auf die Belastung von Küstenökosystemen durch Mikroplastik. Parallel zu ihrem Studium konnte sie erste Erfahrungen als wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem Bildungsprojekt zum Thema Klimaanpassung in urbanen Räumen (KUR – Klimaanpassung in urbanen Räumen, gefördert vom BMU) arbeiten und erste Erfahrungen in den Bereichen Projektkoordination und Administration sammeln. Seit 2019 arbeitet sie in der Lehre am Geographischen Institut und widmet sich hier den Themenschwerpunkten der Nachhaltigkeit, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und der physischen Geographie.

Neben ihrer Tätigkeit am Geographischen Institut arbeitet Sinja in der Kieler Forschungswerkstatt/IPN (https://www.forschungs-werkstatt.de/) in einem Citizen-Science Projekt „Plastic Pirates – Go Europe!“, gefördert vom BMBF  (https://www.plastic-pirates.eu/de), das sich mit der Erforschung der Plastikverschmutzung von Flusssystemen beschäftigt.

DITTMANN,S.; LENZ, M. (2020): Two simple washing procedures allow the extraction of positively buoyant microplastics (>500 μm) from beach wrack. In: Marine Pollution Bulletin, Volume 161. https://doi.org/10.1016/j.marpolbul.2020.111762

Sinja Dittmann
Geographisches Institut
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Ludewig-Meyn-Straße 14
24118 Kiel
dittmann@geographie.uni-kiel.de